05971 / 12 111 info@logoprax-rheine.de

 Myofunktionelle Störungen

 Spannungszustände im Mund- und Gesichtsbereich

Störung der Muskelaktivität im Gesichts- und Mundbereich

Bei Myofunktionellen Störungen sind die Muskelfunktionen der Zungen- und Lippenmuskulatur aber auch weiterer Gesichtsmuskulatur gestört. Die betroffenen Muskeln sind teilweise zu aktiv und teilweise zu wenig aktiv. Diese insgesamt unausgeglichene Muskelbalance im Mund-, Gesichts-, und Halsbereich beeinträchtigt die Betroffenen in verschiedener Hinsicht:

Falsches Bewegungsmuster von Zunge und Lippen beim Schlucken

Während des Schluckakts wird die Zunge unbewusst nach vorne gegen die Zähne anstatt gegen den Gaumen bewegt und somit gegen die Zähne gedrückt.Die Zunge. kann ihre korrekte Zungenruhelage nicht finden. Durch die nicht korrekte Zungenruhelage ergibt sich ein Ungleichgewicht im Mundraum. Teilweise führt das zu einer offenen Mundhaltung oder zu Mundatmung. Die falsche Zungenlage (Vor-, seitliche Verlagerung der Zunge) kann Auswirkungen auf die umgebenen Muskelpartien haben. Vielfach wirkt sich das auch auf die Mimik aus.

Artikulationsprobleme und Aussprachestörungen

Aussprachestörungen sind eine häufige Begleiterscheinung bei myofunktionellen Störungen. In der Regel beziehen sie sich auf die Lautbildung der Laute /s/ und /sch/. Aber auch bei /d/, /t/, /l/, /n/ können Veränderungen in der Aussprache auftreten.

Therapie durch interdisziplinäre Zusammenarbeit und Diagnoseerstellung

Das Behandlungskonzept für myofunktionelle Störungen besteht immer aus mehreren Bausteinen, je nach individueller Problemstellung. Die Logopädische Behandlung ist ein wichtiger Teil dabei, findet aber immer in enger Kooperation mit den weiteren behandelnden Ärzten statt: Kieferorthopäden, HNO-/Zahnarzt, Pädiater und gegebenenfalls auch Physiotherapeut. Häufig stellt der Kieferothopäde auch den Therapiebedarf fest und verschreibt eine Verordnung für die Sprachtherapie, die dann von den Krankenkassen übernommen wird.

Ausgleich der Spannungszustände durch logopädische Therapie

Gemeinsam mit dem Patienten entsteht ein Therapiekonzept, das den Ausgleich der Spannungszustände der betroffenen Muskelpartien im Mund- und Gesichtsbereich unterstützt. Vielfach muss hierbei die Gesamtkörperspannung Berücksichtigung finden. In der Therapie sind zumeist rasche Veränderungen möglich.

 

Was können wir für Sie tun?

Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen und Therapieangeboten haben, nutzen Sie gerne das nebenstehende Kontaktformular. Ganz sicher werden wir auch für Sie eine passende Behandlung finden. Natürlich führen wir auch Hausbesuche durch.

Ihre

Logopädische Praxisgemeinschaft

Rühmekorb • Schuite

15 + 6 =