05971 / 12 111 info@logoprax-rheine.de

                                         Audiogene Sprechstörung

Im Zusammenhang mit einer Schwerhörigkeit können Ausspracheschwierigkeiten auftreten. Die Lautstärke der Äußerungen ist ebenfalls häufig nicht angemessen.

 

Ursachen:

  • Mittelohrerkrankungen/ Schalleitungsstörungen:
    Ein intaktes Hörvermögen ist für die Sprachentwicklung sehr wichtig. Bei Kindern, die aufgrund von Flüssigkeitsansammlungen hinter dem Trommelfell immer wiederkehrend oder über einen längeren Zeitraum schlecht hören, kann es zu Beeinträchtigungen in der Sprachentwicklung kommen.
  • Innenohrerkrankungen/ Schallempfindungsstörungen:
    Innenohrschwerhörigkeiten wirken sich stärker auf die Sprachentwicklung aus, als Schallleitungsschwerhörigkeiten. Diese Form der Schwerhörigkeit kann in der Regel nur ein Hörgerät oder eine Innenohrprothese (Cochlea Implantat) ausgleichen. Beim Logopäden lernen die Patienten durch gezieltes Training Hör- und Spracheindrücke zu unterscheiden, der Spracherwerb wird angeregt.

Was können wir für Sie tun?

Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen und Therapieangeboten haben, nutzen Sie gerne das nebenstehende Kontaktformular. Ganz sicher werden wir auch für Sie eine passende Behandlung finden. Natürlich führen wir auch Hausbesuche durch.

Ihre

Logopädische Praxisgemeinschaft

Rühmekorb • Schuite

13 + 3 =